Drucken E-Mail

Startseite

Herzlich Willkommen!

 

 

 

 

  alt
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

             

 

 
PDF Drucken E-Mail

Aktuelles:

Waldfest

In diesem Jahr lädt sie der Musikverein schon vor dem Fronleichnamsfeiertag
zum Waldfest auf den Grillplatz Umkirch ein.

Am Freitag, den 31. Mai 2019, sorgen die "Blechboys aus Pfaffenweiler"
ab 18.00 Uhr für beste Stimmung.

 

Am Samstag, den 1. Juni 2019, freuen wir uns ab 18.00 Uhr auf den Musikverein Gottenheim.
An beiden Abenden ist die Cocktailbar geöffnet.

Ein ganz besonderes Highlight in diesem Jahr ist die "Badische Barbecue Bande", die am Samstag Abend neben den MVU-Spezialitäten vom Grill leckere Spareribs aus dem Smoker anbieten wird.
Am Sonntag verwöhnen wir Sie in gewohnter Weise mit Haxen, Krustenbraten, Salatteller und Gemüsespieße, sowie einer vielfältigen Kuchentheke.

Zur Mittagszeit unterhält Sie der Musikverein aus St. Georgen und
um 16.00 Uhr spielt der Musikverein aus Riegel.

Anlässlich des 30jährigen Jubiläums der deutsch-französischen Partnerschaft mit Bruges werden natürlich auch Weinspezialitäten aus der Region Bordeaux angeboten.

 

 

alt

 

Schon mal ein Instrument gespielt? Freude am Musizieren? Interessiert?

 

 

alt

 

"WIR MACHEN MUSIK" - Brassociation in concert mit Gästen

 

alt

 

Am vergangen Samstag war es wieder einmal soweit: das Blechbläserquintett des Musikvereins
hatte eingeladen - und konnte im gut besuchten Bürgersaal das präsentieren,
was sie alle fünf am liebsten tun: gute Musik machen!
Gleich zur Eröffnung wurde der gut besetzte Bürgersaal von den imposanten Klängen
der olympischen Einzugsfanfare von John Williams gefüllt, mächtig und voll im Klang - auch
dank der Unterstützung von Christoph Risch (tr) und Wilfried Ketter (h) - und gleichzeitig herrlich leichtfüßig.


"Music was my first love - Musik war meine erste Liebe", dieser Titel von John Miles durfte im Programm natürlich auch nicht fehlen und war gleichzeitig das Motto des gesamten Abends. Stilsicher präsentierten Marco Meier (tr), Martin Klose (tr), Axel Heitzler (pos), Martin Zeller (pos) und Viktor Heitzler (b) eine Popballade, Polka oder spanische Klänge aus Andalusien. Beim temporeichen Balkangroove gab es passende Unterstützung für "Brassociation" vom Schlagzeuger Tobias Zipfel. Martin Zeller verstand es einmal mehr, mit seiner unterhaltsamen Moderation das Publikum zu begeistern und den Musikern die notwendigen Atempausen zwischen den Stücke zu ermöglichen.

 

alt

"To live without my music would be impossible to do -
Ohne meine Musik zu leben, wäre unmöglich"

ein weiteres Zitat von John Miles, welches auch von den Gästen des diesjährigen Konzertes stammen könnte: "De Hämme" alias Helmut Dold (Trompete und Gesang) und Philipp Moehrke am Klavier zelebrierten geradezu die unbändige Freude des gemeinsamen Musizierens. Wunderbar virtuose Trompetenpassagen wechselten mit witzig-anrührenden Gesangseinlagen, Klaviersolos, die in 4 Minuten 40 Musikstücke zitierten und das alles umrahmt von der herrlichen Moderation in Mundart von "De Hämme". Ein Ohrenschmaus in Vollendung, keine Sekunde,
die nicht mit Klang oder Sprache gefüllt wurde.

 

"WIR MACHEN MUSIK" - dass diese Ankündigung nicht leere Worte blieben, sondern die Musik aller Akteure auf der Bühne dem Publikum einen wunderbar unterhaltsamen Abend bereitete, wurde ganz besonders bei den gemeinsamen Zugabe deutlich - "Music was my first love".

alt

 

 

1. Mai

Vielen herzlichen Dank an alle, die mit einem fröhlichen Winken, kräftigem Applaus,
einem gefüllten Umschlag oder einer leckeren und erfrischenden Station
ihre Anerkennung für unser musikalisches Wecken zum Ausdruck gebracht haben!

 

Neues Vorstandsteam - Gründung Förderverein

 

Bei der Generalversammlung des Musikvereins Umkirch e.V. am vergangenen Freitag wurden einige Neuerungen auf den Weg gebracht. Neben der bereits angekündigten Satzungsänderung ergaben die Wahlen ein neues Vorstandsteam: Katharina Heim (Schriftführerin), Simon Krummer (Rechner) und Sascha Armbruster (2. Vorstand) wurden jeweils in ihrem Amt bestätigt, als neuer 1. Vorstand wurde Felix Hank gewählt. Unterstützt wird die kleine Vorstandschaft von den Beisitzern Peter Kappeler, Bernhard Heim, Martin Zeller, Gerald Staffa, Simone Jordan, Katrin Gassenbauer, Johanna Wissler und Johannes Zeller, sowie den beiden Kassenprüfern Bernd Klott und Peter Wolber.

Die Jugendausbildung wird von Viktor Heitzler, Martin Zeller, Manuel Schill und Daniela Wolber als Ausbildungsteam geleitet.

 

Im Anschluss fand die Gründungsversammlung des Fördervereins des Musikvereins statt (Bild). Unter dem Vorsitz von Gerald Staffa, Martin Muffler als 2. Vorstand und dem Rechner Michael Krummer fungierten Felix Hank, Jakob Kandzia, Katrin Gassenbauer, Katharina Heim, Sascha Armbruster, Bernhard Heim und Carola Staffa als Gründungsmitglieder.

 

alt

 

Erfolgreiche Prüfung zum Junior-Abzeichen

Vergangenen Samstag haben drei Jungmusiker sich erfolgreich der Prüfung zum Juniorabzeichen gestellt.

Dabei galt es drei Prüfungsteile zu absolvieren: Gehörbildung, Musiktheorie und natürlich eine praktische Prüfung.
Vorbereitet wurden die drei Kandidaten von ihren Instrumentallehrern und Christoph Risch.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung des JMLA Junior (v.l.n.r.):

Berthold Braitsch (dr / P. Rötteler), Sebastian Ganter (dr / P. Rötteler), Isabelle Lemler (cl / W. Ifrim)

 

alt

 

Christbaumsammlung

Die Christbaumsammlung am letzten Wochenende wäre nicht ohne die Unterstützung von Familie Georg Schlayer vom Reiterhof durch das Bereitstellen des Traktors und Anhängers, sowie das Bereitstellen und eigene Fahren von Michael Werner von der Fa. Garten Werner möglich gewesen. Herzlichen Dank für diese großartige Hilfe!

 

Adventskonzert am 16. Dezember 2018 in der katholischen Kirche

alt

 

 

alt alt alt

 

Schlittschuhlaufen mit den Jungmusikern

Am Samstag, den 15. Dezember, stand nicht die Musik im Vordergrund, sondern der Spaß beim gemeinsamen Schlittschuhlaufen im Eisstadion Freiburg.

 

alt

Weihnachtsmarkt

Der zweite Tag des Umkircher Weihnachtsmarktes am vergangenen Wochenende wurde musikalisch mit dem Chor der Grundschule Umkirch unter Leitung von Katrin Roth und den Jungmusikern des MV Umkirch eröffnet.

alt

 

 

Jahreskonzert des Musikvereins

Traditionelle Klänge des Radetzkymarsches, schmissige Melodien wie die "Berliner Luft", beeindruckende Solos wie das "Air Poetique" von unserem Hornisten Wilfried Ketterer, konzertante Klänge bei "Ross Roy" oder der "Seaside Road", die Martin Zeller zu Höchstform in der Moderation brachten, als die Verbindung zwischen dem Tagesablauf des Bürgermeisters zu den einzelnen Motiven hergestellt wurde, und natürlich Lorenzo de Cunzo, der in Udo Jürgens Manier bekannte "Ich war noch niemals in New York" - "EINFACH GUTE MUSIK", das wollten wir Ihnen, liebes Publikum, zusammen mit unserem Dirigenten Frieder Reich am vergangenen Samstag bieten. Herzlichen Dank für Ihr so zahlreiches Erscheinen für den Applaus und das anschließende gemeinsame Feiern.

alt

Bereits die Jüngsten im Verein, unsere Blockflötenkinder, können stolz auf ihr Bühnendebüt sein. Auch die Jugendkapelle unter Leitung von Mykolas Ponzingis präsentierte zur Beginn des Abends ein breit gefächertes Programm.

alt

Herzlichen Glückwunsch an LAURA KAPPELER für den "sehr guten Erfolg" beim Solowettbewerb am 17.11. und an CHIARA LO COCO und SILJA KÖLLER für den "guten bis sehr guten Erfolg" beim Gruppenwettbewerb!

alt

Vielen Dank an alle, die uns bei unserem Konzert unterstützt haben - allen voran der Thekenmannschaft vom DRK-Ortsverein Umkirch!

alt alt alt

alt

 

 

Oktoberfest am Seepark

Beim 8. Freiburger Oktoberfestes am Sonntag, den 7.10.2018, im Seepark sorgte das Blechbläserquintett "Brassin´ Five" für beste Stimmung im "Zelt"!

alt

Simon Hahn (tr), Simon Krummer (th), Sascha Armbruster (b), Jakob Kandzia (dr), Felix Hank (pos), Michael Krummer (tr)

 

alt

 

 

Eindrücke aus dem Sommerferienprogramm - Angebote des MVU

alt  alt

In der ersten Ferienwoche konnte an drei Tagen unter Leitung von Alexandra Wolber die Blockflöte ausprobiert ausprobiert werden, und mit großer Begeisterung gelang am Ende schon das ein oder andere kleine Lied.
Franz Lang hat einen Trommel-Workshop angeboten, bei dem die Teilnehmer zum Abschluss ein kleines Konzert auf den unterschiedlichsten Instrumenten gaben.

 

 

alt        alt   

 

alt

"Der Gutshof bebt"

Den musikalischen Startschuss setzte das Blechbläserquintett "Brassin´ Five" zum Fassanstich bei der Eröffnung des Gemeindefestes, und das Open-Air-Konzert der Großen Kapelle unter Leitung von Frieder Reich am Sonntag Abend war kurz vor dem Feuerwerk auch der musikalische Schlusspunkt des Festwochenendes.
Dazwischen präsentierte sich die Jugendkapelle mit einem souveränen Auftritt auf der Bühne des Gutshofes - zum letzten Mal unter dem Dirigat von Gloria Aurbacher. Wir wünschen ihr für ihren weiteren beruflichen Werdegang in München alles Gute.

 

 

alt

Sommervorspiel im Bürgersaal

Vor einem erfreulich zahlreich erschienenen Publikum konnten 21 junge Musikerinnen und Musiker ihr im vergangenen Jahr erworbenes Können zeigen. Besonders für die Jüngsten war es der erste, natürlich sehr aufregende Auftritt. Doch nicht nur das eigene Spielen, sondern auch das Zuhören, was andere so für das Vorspiel vorbereitet haben, machen diesen Abschluss kurz vor den Sommerferien so wertvoll.
Nach den Blockflöten-Kids hatten dann Janouk Jahner (Klarinette) und Maximilian Mutter (Euphonium) mit den dank der Bürgerstiftung neu erworbenen Kinderinstrumenten ihren Auftritt.
Die Klarinetten- und Saxophonklasse von Lorenzo de Cunzo hatte sich für das Abschiedsvorspiel ihres Lehrers eine ganz besondere Vortragsform ausgedacht: zu einem selbst verfassten Text von Silja Köller wurden die passenden Klänge ins Klavier gepustet, mit dem Mundstück erzeugt oder ganze Musikstücke dienten der klanglichen Untermalung.
Ein großes Dankeschön gilt den Ausbildern - Lorenzo de Cunzo (cl/sax), Johannes Meier (cl), Dominik Ullrich (tr/th), Peter Schauer (th), Patrick Rötteler (dr) - die die Akteure so gut vorbereitet haben.

 

 

BRASSIN´ FIVE eröffnet das Freiburger Weinfest

alt

Am Donnerstag, den 5. Juli 2018, hat das junge Blechbläserquintett "Brassin´ Five" das Freiburger Weinfest auf dem Münstermarkt eröffent.

Simon Hahn (tr), Simon Krummer (th), Sascha Armbruster (b), Felix Hank (pos), Michael Krummer (tr)

 

alt         alt

Erfolgreiches Waldfest

Gutes Wetter, zahlreiche Besucher, beste Stimmung bei den Darbietungen der Jugendkapellen und den Gastkapellen, sowie am Samstag Abend an der Bar - das war unser Waldfest auf dem Grillplatz! Ein großes Dankeschön an die zahlreichen Helfer, die uns unterstützt haben, ein besonderes Dankeschön an die Firma Brico Gastrotechnik, die uns die Eismaschinen zur Verfügung gestellt haben und ein ganz großes Dankeschön an all diejenigen, die zu unserem Fest gekommen sind, und durch ihre Anwesenheit zum Erfolg beigetragen haben!

 

 

Maiwecken

In diesem Jahr hatte das Wetter ein Einsehen und das traditionelle Maiwecken dauerte dank zahlreicher Stationen ziemlich lange.
 

alt  alt alt

Dennoch blieb danach noch genügende Zeit für eine gemeinsame Radtour mit anschließendem Ausklang beim Grillen auf der Dachswanger Mühle.

 

COSMOPOLITAN MUSIC - Die ganze Welt im Umkircher Bürgersaal

Unter dem Motto „Cosmopolitan Music“ hat das Blechbläserquintett des Musikvereins Umkirch am Samstag, den 17. März 2018, zum zwölften „Brassociation“ Konzert zusammen mit dem herausragenden Klarinettisten und Umkircher, Michael Heitzler, und seiner Klezmerband in den Bürgersaal eingeladen.

alt

 

Zu Beginn setzten die fünf Bläser mit enthusiastischen Klängen aus „Star Wars“ zur Landung auf der Erde an, um gleich im Anschluss sehr kontrastreich und äußerst feinfühlig den Gesang der Nachtigall im Londoner Stadtteil Berkeley von Manning Sherwin zu intonieren.

Axel Heitzler, Posaune, ist bei „Brassociation“ für die Auswahl der Arrangements zuständig und im folgenden, von ihm entdeckten Hauptstück, der „Orpheus Ouvertüre“, wurden alle Bemühungen und Wege des Orpheus musikalisch erlebbar, auch der für die Befreiung Euridikes notwendige Gang in den Hades. Ob der anschließende „Killer Tango“ auch direkt in die Unterwelt führte, blieb offen – Martin Zeller, Posaune, glänzte einmal mehr in seiner Rolle als Conferencier und verschaffte dem Solisten des nächsten Stückes, Viktor Heitzler an der Tuba, eine kurze Verschnaufpause, bevor dieser als „Tiger“ im gleichnamigen Rag einen erneuten musikalischen Höhepunkt setzte. Und die weltumspannende Reise setzte sich fort: mit strahlenden Trompetenklängen in höchster Lage versetzte Marco Meier zusammen mit Martin Klose, ebenfalls Trompete, das Publikum in den „Mac Arthuer Park“ von Los Angeles. Die traditionelle Welt der Blasmusik durfte natürlich auch nicht fehlen und so entließ das Quintett die Zuhörer mit dem Marsch „Alte Kameraden“ in die Pause.

alt    alt

Und nun wurde es „cosmopolitisch“: Michael Heitzler, DER Klezmer-Klarinettist, betrat mit seiner Band die Bühne um die gerade frisch auf CD eingespielten traditionellen Stücke der jüdischen Klezmermusik darzubieten. Eine Welt eröffnete sich den Zuhörern im bis zum letzten Platz besetzten Bürgersaal: In einem Moment mit unbeschreiblich zarten Klängen, kurz darauf Skalen parallel zum Klavier in aberwitzigem Tempo, getrieben von Bass und Rhythmus und natürlich in höchster Perfektion, dann wieder schier schwerelose Improvisationen über das Thema, mit den der Klezmermusik so eigenen seufzenden Klängen, die nicht an gespielte Noten, sondern erzählte Geschichten, tief gefühlte Begegnungen erinnern. Eine Musik, die mit ihrer Virtuosität und sprühenden Energie nur sehr unzureichend in Worte zu fassen ist. Dazu die offensichtliche Spielfreude und die berührenden Erläuterungen der einzelnen Stücke durch Michael Heitzler selbst – dies wurde vom Publikum durchweg mit andächtigem Zuhören, tosendem Applaus und großer Begeisterung bedacht.

Ohne Zugaben konnten die Musiker dann auch nicht von der Bühne und der gemeinsame Schlusspunkt zusammen mit den Blechbläsern von Brassociation – wobei Viktor Heitzler dafür die Tuba gegen das Saxophon tauschte, um dem Sound von „Sing, Sing, Sing“ gerecht zu werden - war dann noch das I-Tüpfelchen auf einem herausragenden Abend.

alt

 

Änderungen in der Vorstandschaft

In der Generalversammlung des Musikvereins Umkirch am Freitag, den 16. Februar 2018,
gab es für folgende Posten Neuwahlen: 2. Vorstand, Rechner, vier aktive Beisitzer und die Kassenprüfer.

Die kleine Vorstandschaft setzt sich nun zusammen aus:
Gerald Staffa (1. Vorstand), Sascha Armbruster (2. Vorstand), Simon Krummer (Rechner), Katharina Heim (Schriftführer)


alt

Im erweiterten Vorstand sind:
Martin Zeller, Jakob Kandzia, Katrin Ehret, Simone Jordan und Felix Hank als aktive Beisitzer
Peter Kappeler, Robert Vonderstraß und Bernhard Heim als passive Beisitzer
Sowie Bernd Klott und Peter Wolber als Kassenprüfer

 

 

 

nächste Termine

Donnerstag, 30. Mai 2019 - Donnerstag, 30. Mai 2019
Helferfest
Freitag, 31. Mai 2019 - Sonntag, 02. Juni 2019
Waldfest
Samstag, 01. Juni 2019 - Sonntag, 02. Juni 2019
Waldfest
Sonntag, 02. Juni 2019 - Sonntag, 02. Juni 2019
Waldfest

Zufallsbild

Es sind keine Bilder in der Galerie vorhanden, die angezeigt werden können.

Counter

Heute106
Gestern1070
Diese Woche10367
Diesen Monat31100
Gesamt1065039

jbc vcounter